GlobeBaroque
SommeroperimGlobeNeuss

Datum
Mittwoch, 24.08.2022
19:30 Uhr
Ort
Globe Neuss
Ticketinfo
Alessandro Scarlatti
Sinfonia
aus Venere e Amore, Serenata per Soprano e Alto
Concerto a-Moll für Blockflöte und Orchester
aus Concerti di flauto, violini e basso di diversi autori (Manuskript), Neapel 1725
Il giardino d'amore
Serenata a due
Roberta Mameli - Sopran (Adonis)
Xavier Sabata - Alt (Venere)
Ensemble 1700
Dorothee Oberlinger - Blockflöte & musikalische Leitung
Nils Niemann - Regie
Johannes Ritter - Bühne & Kostüm
Valerij Lisac - Visuals
Tickets sind ab 01.08. telefonisch unter 0221-2801 bei KoelnTicket erhältlich.
Hier können Sie dann Tickets für die Veranstaltung online bestellen.

Im Globe Neuss enden Shakespear’sche Liebesbeziehungen wie die von Romeo und Julia meist tragisch. Nun stellt der elisabethanische Theater-Nachbau am Rhein erstmals unter dem Titel GlobeBaroque seine Qualitäten als arkadische Kulisse für barocke Opernszenen unter Beweis. Zur Premiere der neuen Sommeroper im Globe Neuss, einer Kooperation zwischen dem Kulturamt der Stadt Neuss und dem Festival Alte Musik Knechtsteden, gibt es einen Szenenwechsel in die lauen Sommernächte Neapels. Wahrscheinlich dort, im Schatten des Vesuv, komponierte Alessandro Scarlatti um 1700 seine Serenata Il giardino d’amore.

In dem Stück – halb Kantate, halb Miniaturoper – dürfen sich Roberta Mameli als quecksilbriger Adonis und der katalanische Countertenor Xavier Sabata als sehnende Venus in vertauschter Rollenbesetzung suchen und – natürlich auf verschlungenen Umwegen – glücklich finden. Dabei werden die Protagonisten mit dem ungestümen Affekt der neapolitanischen Schule in Arien und Duetten voller Leidenschaft, Liebesschmerz und Lebensfreude charakterisiert. Auch die Natur nimmt dank der farbenreichen Instrumentalbesetzung wunderbar Gestalt an und verwandelt sich in einen Garten der Liebe.

Dorothee Oberlinger übernimmt die musikalische Leitung und greift zur Einstimmung gleich selbst zur Blockflöte, während Valerij Lisac mit Videoprojektionen die perfekte Illusion zur historischen Bühnenkunst von Nils Niemann schafft.

Aufführung ohne Pause. Ende ca. 21:30 Uhr.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren

×